Zurück

TTV Herren I - TB Beinstein I 7:9

TTV Herren I - TuS Freiberg I 9:4

Am vergangenen Wochenende musste unsere Erste gegen die Aufsteiger aus Beinstein und Freiberg. Während man gegen die starken Gäste aus Beinstein eine sehr knappe Niederlage hinnehmen musste, konnte man gegen die Gegner aus Freiberg einen ungefährdeten Sieg einfahren.

Am Samstagabend konnte, wie zuletzt nicht die Doppelstärke gezeigt werden. Einzig allein das Doppel Palm/Neubauer konnte das Doppel gewinnen, wobei zu erwähnen ist, dass das Doppel Müller/Reininghaus knapp im fünften Satz den Gegnern gratulieren musste. Im vorderen Paarkreuz konnte man gegen die favorisierten Gäste eine Punkteteilung erzielen. Schirling gewann mit 3:1, während Palm mit dem gleichen Ergebnis verlor. Im Anschluss mussten sowohl Holl und Neubauer in der Mitte, wie auch Reininghaus im hinteren Paarkreuz sich geschlagen geben. Der erneut sehr stark spielende Müller konnte im Anschluss den Punkt zum Zwischenstand von 3:6 erringen. Im zweiten Durchgang kam die Wende. Die Spieler Palm, Holl und Neubauer konnten jeweils ihre Spiele im Entscheidungssatz für den TTV holen und auch der überragend aufgelegte Schirling ließ seinem zweiten Gegner keine Chance und gewann mit 3:0. Somit konnte man zum ersten Mal mit 7:6 in Führung gehen. Diese konnte allerdings leider nicht gehalten werden, da Müller und Reininghaus ihre Spiele nicht gewinnen konnten. Auch das Schlussdoppel Palm/Neubauer musste sich im Anschluss geschlagen geben, was zu einer sehr knappen und frustrierenden 7:9 Niederlage führte. Im Anschluss wurde der Geburtstag der Nr. 1 (Joha Palm) gefeiert, was dazu führte, dass man schnell die Niederlage vergessen konnte und man anfing sich für das nächste Spiel vorzubereiten.

Am Sonntag ging die Mannschaft mit großem Willen ans Werk. Während der Geburtstagsfeier wurde aufgrund der zuletzt anhaltenden Schwäche im Doppel, eine Umstellung entschlossen. Diese hatte auch gleich zum Erfolg geführt. Das neu zusammengestellte Einserdoppel Palm/Müller, wie auch das Doppel Schirling/Reininghaus konnten Siege einfahren. Mit dieser Führung im Rücken, spielte die Mannschaft wie entfesselt. Palm, Neubauer, Holl, Müller und Reininghaus konnten ihre Spiele klar gewinnen, einzig Schirling musste sich trotz gutem Spiel im ersten Durchgang knapp gegen den Spitzenspieler aus Freiberg geschlagen geben. Mit der Führung von 7:2 ließ man nichts mehr anbrennen. Schirling konnten die starke Leistung aus dem ersten Durchgang wiederholen und konnte den verdienten Sieg einfahren. Palm musste ebenfalls dem sehr starken Einser der Gegner gratulieren. Beim Spielstand von 8:3 konnte Neubauer den Deckel nicht drauf machen, womit es Holl überlassen war, den ersten Sieg in diesem Jahr mit 9:4 zu besiegeln.

Durchschnitt (0 Stimmen)


Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.