TTV Herren I - Verbandsklasse Nord

Rückblick 2016/17

Der Aufstieg war zu Beginn der Saison das hochgesteckte Ziel der ersten Mannschaft. Hochgesteckt, da sich einige Mannschaften vor der Saison kräftig verstärkt hatten und da schon am Anfang der Runde feststand, dass Johannes Palm große Teile der Rückrunde nicht verfügbar sein würde. Doch unbeeindruckt startete der TTV furios in die Saison: In den ersten drei Partien wurden nur 5 Punkte abgegeben, was in der Tabelle den ersten Platz zur Folge hatte. Zum Ende der Vorrunde kam es zu den drei schwersten Spielen. Durch das im Verlauf der Saison erspielte Selbstvertrauen konnte zuerst der TTV Burgstetten und danach der TSV Oberbrüden mit 9:7 bezwungen werden. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war der TTV der Topfavorit für den Meistertitel. Im letzten Spiel der Vorrunde beim Verfolger TV Murrhardt, kassierte das Team die erste Niederlage der Saison.

Mit zwei Punkten Vorsprung wurde in die Rückrunde gestartet. Nach einem Sieg in Nabern ersetzte Fabian Tenzer aus der zweiten Mannschaft Johannes Palm, der sich im Ausland befand. Nach Siegen gegen Kirchheim, Wäschenbeuren und Wendlingen war man positiv gestimmt, trotzdem den Aufstieg zu erreichen. Nach den zwei Heimniederlagen gegen Murrhardt und Burgstetten wurde es nochmals eng, doch durch einen Sieg beim TB Beinstein und einen kampflosen Erfolg gegen Plüderhausen war die Meisterschaft perfekt.

Ausblick 2017/18

Nachdem zur letzten Saison der Aufstieg das Ziel war, kann in der neuen Klasse das Ziel nicht so hoch gesteckt werden. Das primäre Ziel ist der Klassenerhalt, die Mannschaft hat sich selbstbewusst auch das Vermeiden der Abstiegsrelegation vorgenommen.

Durch die Rückkehr von Johannes Palm ist das Team wieder komplett und tritt in der fast gleichen Besetzung wie in der letzten Saison an. Fabian Tenzer rückt nach einer starken Runde wieder in die erste Mannschaft; Julian Palm spielt in der zweiten Mannschaft, wird aber als Ersatzspieler auch in der Verbandsklasse sein Können beweisen dürfen. Der Teamgeist, sowie die Heimstärke werden auch in der höheren Klasse der größte Vorteil der Zeller sein.

Um den Aufstieg in die Verbandsliga werden voraussichtlich die Absteiger TSG Eislingen, TTC Bietigheim-Bissingen 2 und die NSU Neckarsulm 2 spielen. Unser Team kämpf vor allem mit dem TTC Gnadental 2, der TSG Steinheim, dem TTC Bietigheim-Bissingen 3 und der TG Donzdorf 2 um den Klassenerhalt.

Generell ist sicher gegen fast jedes Team an einem guten Tag mit etwas Glück ein Punktgewinn möglich, auch wenn das Niveau deutlich höher sein wird als in der letzten Saison in der Landesliga. Wir freuen uns sehr auf die neue Saison mit vielen neuen Gegnern und bezirksinternen Duellen gegen Eislingen und Donzdorf. Das Team hat sich wieder gewissenhaft auf die Saison vorbereitet und wird in jedem Spiel ihr Bestes geben. Wir freuen uns auch in der neuen Liga auf zahlreiche Zuschauer und wollen in der neuen Liga auch unser Spielniveau verbessern. Wir brauchen die Unterstützung im Kampf um den Klassenerhalt mehr denn je!

Durchschnitt (0 Stimmen)
Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

Hauptsponsor

Partner

TTA

BFD