TTV Jugend III - Bezirksliga

Rückblick 2016/17

Mit Neuzugang Leon Lorenzon hatte sich die dritte Jugendmannschaft zur letzten Saison vorgenommen in der Bezirksklasse vorne mitzuspielen, was ansichts der Konkurrenz durchaus ein realistisches Ziel darstellte. In den ersten beiden Spielen konnte man diesen Anspruch durch zwei Siege gegen FrischAuf Göppingen und den TV Bezgenriet unterstreichen. Im dritten Spiel gegen den Titelfavorit TSV Wäschenbeuren 3 wurde die Mannschaft dann jedoch ersatzgeschwächt mit einer 0:6 Niederlage auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Die restliche Vorrunde wurde bis auf das letzte Spiel, in welchem man überraschend knapp in Altenstadt verlor, ohne weitere Niederlage bewältigt. Am Ende der Vorrunde sah sich unsere Dritte somit überzeugend auf einem zweiten Tabellenplatz. Zur Rückrunde rutschte Lukas Müller aus der vierten Mannschaft neu ins Team, Kais Schimpff ging für ihn zurück in die vierte Mannschaft.

Auch in der Rückrunde wussten die Jungs mit Leistung zun gefallen und gaben insgesamt nur drei Punkte ab. Das inzwischen ausgerufene Ziel, der zweite Tabellenplatz wurde dann jedoch am letzten Spieltag durch einen überraschenden Sieg der TSG Eislingen 2 in Wäschenbeuren nicht mehr erreicht. Nichtsdestotrotz haben sich alle Spieler im Laufe der Saison stetig verbessert und können mit Stolz auf diese Saison und den dritten Rang in der Bezirksklasse zurückblicken. Eine überragende Runde konnte Leon Lorenzon spielen, der im Einzel nur zweimal dem ungeschlagenen „Überspieler“ Arne Riegmann von Göppingen unterlag und ansonsten ohne Niederlage blieb.

Ausblick 2017/18

In der kommenden Runde wird die Dritte wieder in der gleichen Liga aufschlagen, durch eine Namensreform heißt diese jedoch inzwischen Bezirksliga und nicht mehr Bezirksklasse. Mit Michael Haug verbleibt nur ein Stammspieler der letztjährigen Truppe; Tobias Braun, Chris Junger und Dominik Janssen konnten jedoch auch alle schon Erfahrung in dieser Spielklasse sammeln. Auch in dieser Saison ist wieder mit einer ausgeglichenen Liga zu rechnen, wobei Aufsteiger TGV Roßwälden die Favoritenrolle zuzuschreiben ist. Das Ziel für unser Team wird sein, sich dem Abstiegskampf möglichst fern zu halten und sich spielerisch zu verbessern. An guten Tagen kann man sicherlich jeder Mannschaft gefährlich werden, doch viel wichtiger wird sein für das eigene Spiel Konstanz aufzubauen. Mit weiterhin regelmäßiger Trainingsbeteiligung steht diesen Zielen nichts im Weg!

Durchschnitt (0 Stimmen)
Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

Hauptsponsor

Partner

TTA

BFD