TV Murrhardt I - TTV Herren I 7:9

Erstellt am: 09.10.14 | Aufrufe: 590
Am Sonntag fuhr die "Erste" zum ersten Spiel der Saison zum Aufstiegsfavorit nach Murrhardt.
Zielvorgabe war sich so gut wie möglich zu verkaufen, auch ohne die Nummer 3 Steffen Neubauer, der sich noch in der Türkei am Strand sonnt.
Der Start ins Spiel gelang Johannes Palm und Tobias Holl, die überraschend das Murrhardter Spitzendoppel in 3 Sätzen schlugen.
René Werlé und Dominic Schirling fanden nicht so Recht ins Spiel und verloren, was den folgenden Sieg unseres Dreierdoppels Fabian Tenzer/Julian Palm umso wichtiger machte.
Im Anschluss erfolgte im vorderen Paarkreuz eine Punkteteilung, Dominic blieb ohne Chance, während Johannes sich in fünf packenden Sätzen durchsetzen konnte.
Im mittleren Paarkreuz feierte Mannschaftsführer René Werlé ein gelungenes Comeback nach langer Verletzungspause und schlug seinen Gegner Cesmeli mit 3:1, Fabian Tenzer konnte sein Konter-Blockspiel nicht wie gewohnt aufziehen und musste nach 4 Sätzen seinem starken Gegner gratulieren.
Julian Palm verlor nach großer Aufholjagd unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes, am Nebentisch zeigte Edeljoker Tobias Holl eine lupenreine Vorstellung und gewann in 4 Sätzen.
Zwischenstand 5:4 für Zell und die Erwartungen waren im Grunde schon erfüllt.
Zum Start des zweiten Durchgangs zeigte der Murrhardter Spitzenspieler Dominik Wörner seine ganze Klasse und wies Johannes Palm überdeutlich in seine Schranken. Dominic Schirling gewann nach großem Kampf in fünf Sätzen und stellte die TTV-Führung wieder her.
Die war nach der Viersatzniederlage von René Werlé leider wieder weg und im Anschluss gingen die Murrhardter durch einen Fünfsatzerfolg über Fabian Tenzer zum ersten Mal in Führung.
Dies sollte jedoch der letzte Punkt für die Favoriten bleiben.
Sowohl Julian Palm als auch Tobias Holl hatten ihre Gegner, dank starker Leistung, fest im Griff und blieben ohne Satzverlust.
Durch das 8:7 hatten wir den nicht für möglich gehaltenen Punkt schon sicher.
Mit einem Unentschieden hatte man sich angesichts des 0:2 Satzrückstandes im Schlussdoppel schon angefreundet.
Doch man hatte die Rechnung ohne René Werlé und Dominic Schirling gemacht die sich mutig und offensiv ins Spiel zurückkämpften und schließlich nach atemberaubenden Ballwechseln vor einer fantastischen Fankulisse das Doppel noch mit 3:2 für sich entscheiden konnten.
Somit war der sensationelle Sieg perfekt und man geht voller Selbstbewusstsein ins nächste Spiel kommenden Samstag zuhause gegen den TSV Oberbrüden, gegen die wir wieder auf zahlreiche Fans hoffen.

... [Weiterlesen]