Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

HINWEIS: Ihre weitere Nutzung dieser Website gilt als Zustimmung.

Zurück

Herren I - Rückblick - 2019/2020 - Verbandsklasse

Herren I - Rückblick - 2019/2020 - Verbandsklasse

In diesem Jahr musste die erste Herrenmannschaft des TTV Zell wieder einmal ohne Topspieler Johannes Palm in der Verbandsklasse Nord aufschlagen, da dieser ein Auslandssemester in Brasilien absolvierte. Das Ziel war es, den Relegationsplatz zu erreichen, um zusammen mit Johannes den Abstieg durch die Relegation zu verhindern. In der Vorrunde konnten drei wichtige Spiele in zwei Siege und ein Unentschieden gegen Oberbrüden, Donzdorf und Gerlingen umgemünzt werden. Nach mehreren Spielen in der Vorrunde gab es den nächsten herben Rückschlag für die erste Mannschaft. Markus Reininghaus, der zuvor Matchwinner gegen Oberbrüden war, verlor nach längerer Verletzung die Lust auf Tischtennis als Mannschaftssport und wollte nicht mehr für den TTV an die Platte. Daraufhin rekrutierte man Spieler aus der zweiten Mannschaft, um Markus Reininghaus bestmöglich für die letzten Spiele der Vorrunde zu ersetzen. Nach dem Ende der Vorrunde waren die Jungs mit dem Relegationsplatz mehr als zufrieden.

Das Ziel war weiterhin klar. Um jeden Preis den Relegationsplatz, auf dem man sich nun befand, zu verteidigen. Der Plan war, erneut gegen Oberbrüden, Donzdorf und Gerlingen zu punkten, um den Traum des Klassenerhalts zu verwirklichen. Auch gegen die Gegner aus Onolzheim, welche in der Vorrunde nur knapp mit 9:7 gegen Zell die Nase vorn hatten, rechnete man sich Chancen aus. Die erste Mannschaft beschloss, mit Eric Bachofer aus Aichelberg die Rückrunde zu bestreiten. Er trainierte hart und konnte mit seiner sensationellen Bilanz beeindrucken.

Doch es sollte alles anders kommen…

Mit der vermutlich bittersten Niederlage in der Geschichte des TTV startete man sehr schlecht in die Rückrunde. Zell verlor 7:8 gegen Gerlingen nach einer 7:6 Führung. Sicherlich kein Rechtschreibfehler. Die Gäste aus Gerlingen gewannen mit nur acht Punkten, da beide Mannschaften aus gesundheitlichen Gründen auf einen Spieler verzichten mussten und somit beide nur zu fünft spielten. Das Duell der beiden gesundheitlich angeschlagenen Spieler konnte somit nicht gewertet werden. Ein bitterer Schlag für unsere jungen Wilden. Auch das zweite Spiel der Rückrunde war ein wichtiges Spiel. Früh morgens ging es los. Um 7 Uhr klingelte der Wecker, da die Zeller 90 Minuten Fahrt in Kauf nehmen mussten, um schlussendlich eine 9:2 Klatsche gegen die stark spielenden Gegner aus Onolzheim einzufangen. Zeitgleich konnte Gerlingen, welche der direkte Konkurrent des TTV in diesem Jahr war, viele wichtige Punkte erzielen, sodass Zell auf den direkten Abstiegsplatz rutschte. Der Traum, die Liga zu halten, schwindete förmlich dahin. Die Pechsträhne hielt weiter an. Auch der Tischtennissport blieb von der Corona-Krise nicht unversehrt. Die Rückrunde wurde verständlicherweise abgebrochen, um dem Virus die Ausbreitung so schwer wie möglich zu machen. Der Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern entschied sich dazu, die Runde zu beenden und den letzten Tabellenstand als Schlusswertung zu benutzen. Somit war der Abstieg besiegelt und der Traum des Klassenerhalts endgültig geplatzt. Auch wenn die Entscheidung des Verbands keineswegs eine sportlich faire Lösung darstellt, muss in unserem Falle fairerweise gesagt sein, dass in der gespielten Aufstellung nahezu alle Spieler überfordert waren und nach dem bitteren Start der Rückrunde sowieso verdient abgestiegen wären.

Nun können unsere Spieler aus Zell Kräfte sammeln und in der kommenden Saison den Meistertitel in der Landesliga anstreben. Wenn Sie nähere Informationen über die Entscheidung des Verbands sehen wollen, finden Sie auf der Homepage des TTV eine ausführliche Stellungnahme des Vereins über die Entscheidung des Verbands.

Durchschnitt (0 Stimmen)


Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.