Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

HINWEIS: Ihre weitere Nutzung dieser Website gilt als Zustimmung.

Zurück

TTV Herren II - TTV Herren III 9:0 (Sicht: TTV Herren III)

Zell gewinnt 9:0!

Am Sonntagnachmittag kam es in der Bezirksliga zum Aufeinandertreffen der beiden Zeller Mannschaften. Da unsere dritte Herrenmannschaft aktuell auf dem vierten Platz gastiert und die zweite Herrenmannschaft bisher auf dem 8.Tabellenplatz festsitzt, war die Favoritenrolle klar verteilt. Doch genau diese klare Favoritenrolle und den festen Glauben an einen leichten Sieg, sollte unseren Spielern aus der dritten Herrenmannschaft schon bald zum Verhängnis werden.

So verlieh man bereits im Vorfeld unser Tischtennisass Peter Schwegler an den TSG Zell, da er ein begnadeter Fußballer ist und als Torgarant den TSG vor dem Abstieg retten soll. Durch diesen Ausfall wurde unser bisher ungeschlagenes Spitzendoppel um P. Schwegler und C. Bidlingmaier auseinandergerissen und man musste die Doppel neu formieren.
Nach den zuletzt starken Leistungen in den Doppeln merkte man der Gastgebermannschaft die Erleichterung an, als sie von diesem Umstand erfuhren. Bei ihnen schien ein Funke Hoffnung aufzukommen.

Während C. Bidlingmaier/M. Wittmann in drei kurzen Sätzen verloren, kämpften sich die beiden anderen Doppel in den Entscheidungssatz. Trotz toller Leistungen mussten jedoch sowohl J. Bunz/ M. Bachofer als auch P. Nowotny/ M. Schwegler am Ende den Gegnern zum Sieg gratulieren.

Somit stand es 3:0 für die Heimmannschaft und der Schock stand unseren Spielern ins Gesicht geschrieben. J. Bunz war über dieses Ergebnis gar so von der Rolle, dass er sich im ersten Einzel sogar der Nummer zwei der Gegner in drei Sätzen geschlagen geben musste. Auch Bidlingmaier fand nicht ins Spiel und lag schnell mit 0:2 zurück. Durch eine geschickte Taktikumstellung von unserem Erfolgscoach und Spieler Peter Nowotny kämpfte er sich aber zurück ins Spiel und konnte auf 2:2 verkürzen. Im letzten Satz zeigte Werle allerdings starkes Angriffsspiel und Bidlingmaier musste Werles Überlegenheit anerkennen.

Bei einem 5:0 Punkterückstand ging nun unser mittleres Paarkreuz mit M. Bachofer und M. Wittmann an die Platte. M. Wittmann fand dabei nicht in sein gewohntes Blockspiel und musste nach drei Sätzen seinem Gegner gratulieren. M. Bachofer zeigte tolle Angriffsbälle und machte viele schöne Punkte, musste sich am Ende jedoch knapp mit 3:1 geschlagen geben. Nun ging Michael Schwegler an den Tisch, der an normalen Tagen als sicherer Punktegarant in der Mannschaft gilt. In einem sehenswerten Spiel mit vielen langen Topspinrallys kämpfte er sich in den entscheidenden fünften Satz. Dort zeigte Walz aber Nervenstärke und gewann gegen M. Schwegler hauchdünn. Nun war es an P. Nowotny gelegen, endlich die ersehnte Wende einzuläuten und die dritte Herrenmannschaft vor einer Niederlage zu retten. Er musste jedoch ausgerechnet gegen Menzel, der sich durch die vielen Trainingseinheiten in den letzten Monaten spielerisch, vor allem aber auch körperlich in Höchstform befindet. In einem spektakulären Spiel mit Tischtennisschlägen wie aus dem Lehrbuch zeigten beide Spieler ihr Können. Am Ende lag es vermutlich an der herausragenden Fitness von Menzel, die ihm bei diesem sehenswerten Spiel mit vielen langen Ballwechseln zum Sieg verhalf.

Das Debakel war damit perfekt, der Tabellenvierte verhalf der zweiten Herrenmannschaft des TTV Zell zu ihrem ersten Sieg. Trotz der Enttäuschung über die Niederlage möchten wir der zweiten Herrenmannschaft zu diesem Überraschungserfolg gratulieren und man freut sich schon jetzt auf eine hart umkämpfte Revanche in der Rückrunde!

Durchschnitt (0 Stimmen)


Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.