Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

HINWEIS: Ihre weitere Nutzung dieser Website gilt als Zustimmung.

TTV Herren III - TTC Uhingen I 7:9

Erstellt am: 16.03.15 | Aufrufe: 1681
Am Sonntag musste die Dritte mittags um 15:30 nochmal an die Tische und erwartete die bis dato noch abstiegsgefährdeten Gäste aus Uhingen. Der Großteil der Mannschaft hatte am Vortag die vorzeitige Meisterschaft der Herren V und den überraschenden Sieg der Herren II über Neuhausen gefeiert, vermutlich ein wenig zu viel.
Obwohl wir nominell in sehr starker Besetzung antraten (Patrick Schmidtke sprang kurzfristig für den verletzten Martin Munz ein), konnten wir an den Tischen nur selten überzeugen. Bereits nach den Doppeln lagen wir mit 1:2 in Rückstand. Unser starkes Doppel 1 Menzel/Wittmann verlor überraschend. Im Doppel konnten nur die Schmidtke-Brüder überzeugen und mit 3:1 siegen.
Auch in den Einzeln lief es nicht besser. Nachdem Walz relativ deutlich mit 1:3 unterlag und auch Menzel leider knapp im 5. Satz das Nachsehen hatte, lagen wir bereits mit 1:4 in Rückstand.
Nun lässt sich der Bericht relativ schnell zu Ende schreiben. Lediglich Patrick Schmidtke, Christian Bidlingmaier und Markus Wittmann konnten weitere Siege für Zell einfahren. Sie gewannen jeweils beide Einzel.
Am Ende blitzte kurzzeitig noch die Hoffnung auf einen Sieg auf. Während Marc Schmidtke den Entscheidungssatz spielte, lagen Menzel/Wittmann im Schlussdoppel bereits mit 2:0 in Führung. Leider gingen beide Partien an die Gäste, sodass die bittere Niederlage besiegelt war.

... [Weiterlesen]

TV Altenstadt I - TTV Herren III 6:9

Erstellt am: 16.03.15 | Aufrufe: 1498
Nachdem mit Roßwälden und Süßen die ersten beiden Plätze wohl bereits feststehen, ist der Kampf um Platz 3 noch in vollem Gang. Um an Altenstadt vorbeiziehen zu können, war ein Sieg nötig.
In den Doppeln konnten wir trotz 2er Siege im Entscheidungssatz erwartungsgemäß mit 2:1 in Führung gehen. Im vorderen Paarkreuz folgte eine Punkteteilung. Walz zerlegte seinen Gegenüber Kock glatt mit 3:0, während Menzel nach gutem Start klar mit 1:3 das Nachsehen gegen Bihler hatte. In der Mitte folgte ebenfalls eine Punkteteilung. Stephan verlor knapp mit 2:3 und Bidlingmaier siegte nach schlechtem Start souverän mit 3:1. Erst im hinteren Paarkreuz wurde der Unterschied beider Mannschaften klar. Sowohl Wittmann, als auch Schmidtke M. konnten ihre Spiele souverän gewinnen.
Im zweiten Durchgang konnten wir vorne nicht punkten. Walz ließ sich von seinem Gegenüber Bihler im 4. Satz aus der Ruhe bringen und unterlag letztendlich knapp im 5. Satz. Menzel sucht weiterhin nach seiner Form und blieb erneut ohne Erfolgserlebnis. Im mittleren Paarkreuz folgte ein umgekehrtes Bild zum ersten Durchgang. Bidlingmaier unterlag knapp mit 2:3 und Stephan konnte sich nach hartem Kampf mit 3:2 durchsetzen.
Letztendlich war es unserem starken hinteren Paarkreuz vorbehalten die nötigen Punkte zum Sieg einzufahren. Während Schmidtke M. sich relativ deutlich gegen Platzer durchsetzen konnte, machte es Wittmann noch einmal spannend. Dennoch blieb er im Entscheidungssatz konzentriert und machte den Schlusspunkt zum 9:6 für Zell perfekt.

... [Weiterlesen]

TTV Herren II - TTF Neuhausen/F. I 9:6

Erstellt am: 16.03.15 | Aufrufe: 1726
Vor den beiden letzten Saisonspielen war die Situation für die zweite Zeller Herrenmannschaft klar: Aus den letzten beiden Spielen mussten mindestens noch zwei Punkte geholt werden um noch Chancen auf den Relegationsplatz zu haben. Da die Zeller gegen Neuhausen im ersten Saisonspiel bei der 0:9 Niederlage chancenlos waren, standen die Vorzeichen nicht allzu gut. Die Zeller Spieler in der Aufstellung Holl, Schäffer, Nowotny, Weber, Fuchs und Walz glaubten aber an ihre Chance und wollten alles in die Waagschale werfen.
Genauso starteten sie dann auch in die Partie. Alle drei Doppel konnten gegen die starken Gäste gewonnen werden. Hierbei zeigten alle drei Paarungen der Zeller eine tolle Leistung. In den Einzeln gab es dann leider einen kleinen Dämpfer. Sowohl Tobias Holl gegen Krause als auch Holger Schäffer gegen Ledermann mussten leider ihren Gegnern gratulieren. Für ein kurzes Aufbäumen sorgte Peter Nowotny mit seinem verdienten Erfolg gegen Heß. Leider folgten daraufhin Niederlagen von Weber gegen Alber, Fuchs gegen Bechtel und Walz gegen Reininghaus. Nach dem ersten Durchgang hatte die Zeller Mannschaft damit leider ihre 3:0 Führung verspielt und es stand 4:5. Zum Glück lief dann Tobias Holl bei seinem Fünfsatzerfolg gegen Ledermann zur Höchstform auf und entfachte in der Mannschaft wieder die Hoffnung auf einen Sieg. Im Anschluss konnte auf Neuhausener Seite lediglich Krause gegen Schäffer punkten. Nowotny bezwang Alber im Entscheidungssatz und Weber ließ Heß beim 3:0 Erfolg keine Chance. Vor den letzten beiden Einzelpartien konnten die Zeller daher wieder mit 7:6 in Führung gehen und der Sieg war zum greifen nahe. Zum Glück konnten sich Fuchs und Walz im Vergleich zum ersten Spiel steigern. Beide bezwangen ihre Gegner Reininghaus und Bechtel im Entscheidungssatz und besiegelten damit den sensationellen 9:6 Erfolg der Mannschaft.
Das letzte Saisonspiel in Donzdorf ist erst am 18. April, sodass man sich nun gespannt die Resultate der Konkurrenz in den nächsten Wochen anschauen kann. Mit einem möglichen Erfolg gegen Donzdorf hat man den Klassenerhalt nun aber selbst in der Hand, auch wenn das sicherlich nicht einfach werden wird.
 
Es spielten: Holl (1), Schäffer, Nowotny (2), Weber (1), Fuchs (1), Walz (1) sowie die Doppel Holl/Nowotny (1), Schäffer/Fuchs (1) und Weber/Walz (1)

... [Weiterlesen]

Erfolgreicher Doppelspieltag für TTV Herren V

Erstellt am: 16.03.15 | Aufrufe: 1777

TV Unterböhringen I - TTV Herren V 6:9
Jetzt ist es amtlich: mit den zwei Siegen am Wochenende konnten wir die Meisterschaft noch vor dem letzten Spieltag unter Dach und Fach bringen. Dazu mussten wir zunächst ein schweres Auswärtsspiel in Unterböhringen bestreiten. Auch da werden bereits die ungeliebten neuen Plastikbälle eingesetzt, ein zusätzliches Handicap für uns. Die Doppel liefen nicht optimal: Marco Papatheo und Matthias Kleinbach mussten sich dem starken Doppel 1 der Gastgeber geschlagen geben, Bernd Schwegler und Anton Schmidt fanden gar nicht in ihr Spiel und verloren ebenfalls. Doch Gerhard Bäuchle und Stefan Schirling bewahrten uns mit einem klaren Sieg vor einem völligen Fehlstart. Dann kamen viele lang umkämpfte Einzelspiele: Marco verlor dreimal in der Verlängerung, Bernd konnte seinen Gegner im 5. Satz bezwingen, bei Matthias ging der Entscheidungsatz leider an den Gegner. Nach souveränen Siegen von Gerhard und Anton und einem wiederum spannenden 5-Satz Sieg von Stefan lagen wir nach dem ersten Durchgang erstmals in Führung. Vorne gab es dann wieder eine Punkteteilung, dabei verlor Bernd ebenfalls gegen die Nummer 1 von Unterböhringen in drei knappen Sätzen, dafür behielt Marco die Nerven und konnte die Verlängerungen jeweils für sich entscheiden. Gerhard unterlag im 5. Satz unglücklich, aber dann machten Matthias, Anton und Stefan mit drei klaren Siegen "den Sack zu". Damit war der Aufstieg gesichert und die Meisterschaft nur noch theoretisch in Gefahr, was uns einen fröhlichen Ausklang des Abends bei Stani bescherte.

... [Weiterlesen]

TTV Damen I - TV Rechberghausen II 1:8

Erstellt am: 16.03.15 | Aufrufe: 1565
Am 14.3.15 spielten die Damen gegen Rechberghausen. Das Spiel begann mit den Doppeln Stübler/Gall und Müller/Schwegler. Stübler/Gall verlor sehr deutlich 0:3. Auch das zweite Doppel verlor, jedoch sehr knapp mit 2:3. So spannend ging es dann auch in den ersten Einzeln von Stübler, Müller und Schwegler weiter, die alle knapp 2:3 verloren. Gall konnte in ihrem Einzel den einzigen Punkt für uns holen, denn sie gewann deutlich 3:1. Die letzten drei Einzel verloren wir auch wieder. Stübler und Schwegler verloren 0:3 und Müller, in wieder einem sehr spannenden und knappen Spiel, 2:3 So kam es schlussendlich zu einem Punktestand von 1:8 für Rechberghausen. 

... [Weiterlesen]